Mieczys³aw Antoni Sêdzimir Halik wurde am 24. Januar 1921 in Toruñ, in Polen geboren und ist am 23. Mai 1998 in der polnischen Hauptstadt- Warszawa gestorben. Er war ein polnischer Weltenbummler, Journalist, Schriftsteller, Kameramann, Fotograf und Autor von Fernsehsendungen über Reisen um die ganze Welt, die er zusammen mit seiner Frau- El¿bieta Dzikowska realisiert hat. Insgesamt haben sie ca. vier hundert Dokumentarfilme für das Polnische Fernsehen gedreht. Tony Halik hat 13 Bücher, viele Zeitungsartikel geschrieben und bei der Computerweltenzyklopädie mitgearbeitet.

Er war Teil des zweiten Weltkriegs. Halik kämpfte zuerst in Polen, dann in Frankreich, nachdem er abgeschossen wurde und sich an die französische Widerstandsbewegung angeschlossen hat. Für seine Verdienste wurde er mit dem französischen Kriegskreuz ausgezeichnet. Nach dem Krieg arbeitete er über 30 Jahre lang als NBC- Berichterstatter. 1976 gelang er zusammen mit seiner Frau und Edmundo Guillen zur legendären Inka- Hauptstadt- Vilcabamba.

Privat war Halik höflich, großherzig, witzig und bescheiden. El¿bieta Dzikowska hat er in Südamerika getroffen. Sie wurde durch die polnische Zeitschrift  ,,Kontynenty" nach Mexiko geschickt um dort mit dem polnischen Weltenbummler ein Interview durchzuführen. Diese Begegnung war Beginn ihres gemeinsamen Lebens.